Eine neue Ausgabe von: Das weiß der Kampfrichter

Hinweise aus der TK für den Teil 6 Bogen

19.06.2018

TK Mitteilung Freie Pistole Auflage

02.05.2018

Augenschutz

Liebe Sportfreunde,

noch immer bestehen Vorgänge gegen die Bestimmungen des DSB gegen den Augenschutz des Schießens (0.2 Sportordnung) bei der Vorderladerpistole, der Sportpistole - Zentralfeuer und  Pistole/Revolver 2.53, 2.55, 2.58, 2.59.

Der DSB musste auf dem Antrag aus Sachsen in seiner TK - Sitzung am 22. und 23. Februar dieses Jahres überarbeiten.

Demnach können Schützinnen und Schützen nur am Schießen teilnehmen, wo mindestens ein Schutz der Augen von vorne (beide Augen) und seitlich gewährleisten. Der Sportler trägt die Verantwortung für die Art des Schutzes seiner Augen selbst.

Protokoll der Technischen Kommission Sportschießen in Wiesbaden vom 22. und 23. 02. 2018:

3.1.2 Antrag Sachsen (Anlage 4)

Die TK empfiehlt, eine Umformulierung der Regelung:

Bei den Wetttbewerben Vorderlader und Zentralfeuerwaffen (2.45,2.5..) ist ein Augenschutz aus Sicherheitesgründen notwendig. Der Augenschutz muss einen Schutz des Auges mindestens von vorne und seitlich gewährleisten.

Der Sportler trägt die Verantwortung für die Art des Schutzes seiner Augen selbst.

Dem Antrag wurde dann durch den Bundesausschuss Sportschießen zugestimmt.

Deshalb können Schützinnen und Schützen in den saarländischen Landesmeisterschaften in der nächsten Zeit nur mit dem Augenschutz an der LM teilnehmen.

Mit sportlichem Gruß

Dieter Gillmann

Landessportleiter

27.11.2017

Schutzbrillen bei Vorderlader und Zentralfeuerwaffen erforderlich

Deutscher Schützenbund e.V. - DSB
Landessportverband für das Saarland
Deutschen Schützenjugend
Krüger Druck+Verlag GmbH & Co. KG